Kunstverein Gelsenkirchen e.V.  

.....................................................................................................................................................................................        

[ Startseite ]

 

[ Über uns ]

 

[ Organisation ]

 

[ Kontakt ]

 

[ Impressum/Disclaimer ]

 

[ Sitemap ]

[ KUNSTVEREIN AKTUELL ]

V E R E I N

[ AUSSTELLUNGEN ]

[ PROJEKTE ]

[ EXKURSIONEN ]

[ BIOGRAFIEN ]


Aktuell:

1) Einladung zum Apfelfest auf dem Bauernhof Dalhaus in Dorsten am 3. Oktober (s. unten)
2) Eröffnung Ausstellung Klasse Mariana Castillo-Deball, Münster, am 22. Oktober (s. weiter unten)
2) Kunstfahrt nach Bochum und Wuppertal am 30. Oktober (s. Info weiter unten)



Presseberichte


 

RuhrKulturGarten wird wiedereröffnet

Familie Dalhaus lädt zur Wiedereröffnung des RuhrKulturGarten am 3. Oktober um 11 Uhr auf seinen Hof in Altendorf-Ulfkotte (46282 Dorsten, Achterfeld 61 a) ein. ("Hier finden Landwirtschaft, Naturschutz und Kunst zueinander.")
s. Info (PDF)

Zur Erinnerung: Im Rahmen des Projekts Ruhr.2010 / Gahlenscher Kohlenweg hatte der Kunstverein Gelsenkirchen am 30. Oktober 2010 an dieser Stelle seinen Beitrag "open space" realisiert mit vier aufeinander bezogenen Spiegelinstallationen (s. Info auf dieser Website) (U. Daduna/U. Gelesch).


Das sind/waren unsere Ausstellungsplanungen und Kunstaktionen für 2021


Einmal mit Alles

13. Juni, Begleitausstellung, verlängert bis 14. September:
REIHE KUNST AM BAUM, STANDORT 29
Arbeiten von Bernd Moenikes, Dortmund

Berger Park und Foyer des Kunstvereins Gelsenkirchen

Wweitere Arbeiten von Bernd Moenikes können
Im Kunstmuseum Gelsenkirchen an der Horster Straße 5-7
besichtigt werden.
> Einladung (PDF, 790 KB)

[18. April bis 25. Juli]
REIHE OPEN UP - KUNST, TECHNOLOGIE, INNOVATION, Teil VIII
MIT VORSICHT GENIESSEN!

Rauminstallation von Marta Colombo, Berlin
Kunstraum des Kunstmuseums Gelsenkirchen
(ausgesetzt)

[Mai 2021 bis März 2022]
Denklabor: STADT.gARTen - Kunst setzt Zeichen

Kunstmeile Gelsenkirchen
??

16. Juli bis 12. September
REIHE LEBENSLÄUFE
VON HIER! UND JETZT? Geboren in Gelsenkirchen

Alte Villa
(auf 2022 verschoben)

22. Oktober bis 12. Dezember
REIHE LEHRER*INNEN - SCHÜLER*INNEN
"nichts, nichts, nichts, außer aber alles"
Klasse Prof. Mariana Castillo Deball,
Kunstakademie Münster

Alte Villa des Kunstmuseums Gelsenkirchen

10. Dezember 2021 bis 30. Januer 2022
REIHE KUNST / DESIGN - DESIGN / KUNST
UNIKAT UND EDITION

Studierende der FH Dortmund, FB Design, stellen ihre
Arbeiten aus dem Bereich Video, Sound, Bühnenbild, Grafik + Objekt vor.
Alte Villa
(?)


 

Kunstfahrt:
30. Oktober: "Situation Kunst" in Bochum und "Skulpturenpark Waldfrieden" in Wuppertal, s. Info (PDF)

 


Rückblick 2020

Einmal mit Alles

14. Februar bis 19. April
REIHE LEHRER*INNEN - SCHÜLER*INNEN
"Einmal mit Alles" -
Klasse Prof. Michael van Ofen, Kunstakademie Münster

mit Arbeiten von Merle Biesel, Shutian Chen, Leonore Drach, Charlotte Frevel, Finn Froböse, Daniela Glotzbach, Peter Karpinski, Michelle Kim, Stefan Klemann, Seung-ro Lee, Eva Lonken, Irina Martyshkova, Anna Lisei Math, Xenia Prüßner, Ciara Rumsey, Isabel Schober, Marie Schubert, Michelle Tophinke, Lukas Uptmoor, Malte van de Water, Sophie Wilberg Laursen, Yasin Wörheide, Marvin Wunderlich
Alte Villa im Kunstmuseum Gelsenkirchen
Eröffnung am Freitag, 14. Februar, um 19 Uhr
Begrüßung: Ulrich Daduna, Vorsitzender des Kunstvereins Gelsenkirchen e.V.
Eröffnungsrede: Benedikt Fahrnschon
> Presse


Schüttung
Foto: Nol Hennissen

7. Juni bis 2. August
open up VII - Kunst, Technologie, Innovation
"Schüttung" von Nol Hennissen

Kunstraum im Kunstmuseum
Die Ausstellung "Schüttung" ist aufgebaut und kann ab Sonntag zu den üblichen Museumsöffnungszeiten besichtigt werden. Wegen der aktuellen Pandemie kann es leider keine Eröffnungsreden geben.
Die Ausstellung ist 2-teilig angelegt. Das verwendete Material - 500 kg Roggenkörner - geht anschließend zur Fütterung an den Lehr- und Erlebnisbauernhof- "Der Ziegenmichel".

> Einladungskarte (PDF, 286 KB)
> Einführungsrede durch Thomas Schöps, Beauftrager für Kunst und Kultur im Ev. Kirchenkreis Gelsenkirchen und Wattenscheid (PDF, 84 KB)


Skuld
Foto (Ausschnitt): Sibylle Pieper

21. Juni
Kunst am Baum, Standort 28
Baumskulptur "Skuld - Das der Vergangenheit Geschuldete"
von Sibylle Pieper, Bochum

Berger Anlagen und Begleitausstellung im Kunstmuseum
Öffentliche Präsentation vor Ort am Sonntag, 21. Juni, um 11.30 h
Zur Einführung spricht Dr. phil. Wolfgang Gopon, Bochum
> Einladungskarte


14. August bis 18. Oktober
Raum + Objekt, Teil XVI: "PERSPEKTIVE: KUNST & KUNSTstoffe"
mit Arbeiten von Mathias Lanfer, Heiligenhaus; Bert Didillon, Köln; Dorothee Golz, Wien; Ulrike Kessl, Düsseldorf; Danuta Karsten, Recklinghausen; David Rauer, Osnabrück; Barbara Koch, Dortmund; Paul Schwer, Düsseldorf; Dagmar Lutz, Köln
Alte Villa im Kunstmuseum

Bis ins ausgehende 19. Jahrhundert hatte die Bildende Kunst ausschließlich eine abbildende oder repräsentative Funktion, sie war also immer auf einen außerhalb des Kunstwerkes selbst existierenden Gegenstand oder Realität bezogen. Erst mit der Entwicklung der Klassischen Moderne seit Anfang des 20. Jahrhunderts traten mehr und mehr formale Aspekte in den Vordergrund: Das Interesse der Künstlerinnen und Künstler richtete sich jetzt verstärkt auf die Bedingungen, die Ausdrucksmöglichkeiten und die Materialien des Kunstschaffens selbst. Ein Gemälde konnte nun nicht mehr nur aus traditioneller Ölfarbe, eine Skulptur nicht mehr nur aus Stein, Holz oder Bronze gefertigt werden, sondern die Künstler erschlossen sich viele neue und ungewöhnliche Materialien wie Fundstücke aus dem Alltagsleben, industrielle Werk- und Kunststoffe mit ihrer Vielzahl neuer Gestaltungs- und Ausdrucksmöglichkeiten für ihr Schaffen.
Seit dem Bau des Musiktheaters Ende der 50er-Jahre mit seiner innovativen künstlerischen Ausgestaltung hielten auch in Gelsenkirchen diese neuen Materialien und Tendenzen ihren Einzug. Künstler wie Ferdinand Spindel, Günter Tollmann, Rolf Glasmeier und viele andere verwendeten seit Anfang der 60er-Jahre verstärkt Schaumstoff, Spiegel, industrielle Fertigprodukte und ähnliches für ihr künstlerisches Schaffen.
Die Ausstellung “Kunst und Kunststoffe“ des Kunstvereins Gelsenkirchen im Rahmen der Reihe „Raum und Objekt“ möchte nun einen Einblick in die aktuelle Verwendung von Kunststoffen für die künstlerische Arbeit präsentieren. Dazu wurden 9 Positionen von Künstlerinnen und Künstlern ausgewählt, deren Fokus auf der Verwendung unterschiedlichster Kunststoffe liegt.


Eröffnung am Freitag, 14. August, um 19:00 Uhr in der Alten Villa
des Kunstmuseums Gelsenkirchen
Grußwort: Frank Baranowski, Oberbürgermeister der Stadt Gelsenkirchen
Einführung: Tankred Stachelhaus, Kulturjournalist
> Einladungskarte (PDF, 480 KB)
> Presseartikel (extener Link)


Kunstfahrt:
7. März: Tagesfahrt zum Museum der Schönen Künste in Gent/B
mit der Ausstellung "Van Eyck - eine optische Revolution"


Rückblick 2019

22. Februar bis 28. April
REIHE LEHRER*INNEN - SCHÜLER*INNEN
"Welt zum Gegenstand" - Klasse Prof. Klaus Weber
mit 22 Studierenden der Kunstakademie Münster
(u.a. Charlotte Drews, Lena Dues, Frederike de Graft, Hyeon Ung Ko, Inès Koussa-Gradenigo, Laura Mareen Lagemann, Pia Miriam Voss, Alexander Wierer)
Kunstmuseum Gelsenkirchen, Horster Str. 5-7
Eröffnung: Freitag, 22. Februar, 19.00 h
Einführung: Prof. Dr. Ferdinand Ullrich,
Honorarprofessor für Kunst im Öffentlichen Raum
an der Kunstakademie Münster
> Einladungskarte (PDF, 223 KB)
> Pressetext (PDF, 41 KB)
> Artikel in der WAZ vom 21. Februar

2. Juni bis 11. August
REIHE OPEN UP VI - KUNST, TECHNOLOGIE, INNOVATION
"Mehr als Einweg"

Hermann J. Kassel, Mechernich
Kunstraum des Kunstmuseums Gelsenkirchen
Eröffnung am Sonntag, 2. Juni, 11:30 h
Einführung: Thomas Schöps
> Einladung zum Künstlergespräch am Sonntag, 11. August, 15 Uhr (PDF, 385 KB)
> Presseartikel (Hyperlink WAZ GE)
Eine PDF-Dokumentation (2 MB) wird auf Wunsch per E-Mail zugesandt.
(Mail an info @ kunstverein-gelsenkirchen.de)

16. Juni
REIHE KUNST AM BAUM
"Der Kolibri unterm Brustgefieder startet"

Skulptur von Gudrun Schuster, Neuss
Standort 27, Berger Park, Adenauerallee
Eröffnung am So, 16. Juni, 11.30 h, am Standort der Baumskullptur
Standort Google
> Einladungskarte (PDF, 370 KB)
Einführung: Marta Pankratova, Kunsthistorikerin M.A.
> Hyperlink zum Video von Gudrun Schuster (bis 30.09.2019)
> Presse
Begleitausstellung bis 18. August im Kunstraum des
Kunstmuseums Gelsenkirchen, Horster Str. 5-7

9. August bis 6. Oktober
REIHE RAUM + OBJEKT, TEIL XV
"Raum-Orientierung"

mit Werken von Aljoscha (Düsseldorf), Jaana Caspary (Wuppertal), Amit Goffer (Düsseldorf), Clemens Botho Goldbach (Düsseldorf), Jonas Hohnke (Wuppertal), Justyna Janetzek (Münster), Angelika Trojnarski (Düsseldorf) und Elisabeth Windisch (Düsseldorf/ Wien)
Eröffnung am Freitag, 9. August, um 19 Uhr in der Alten Villa des
Kunstmuseums Gelsenkirchen mit einem Grußwort von Frank Baranowski,
Oberbürgermeister der Stadt Gelsenkirchen, und einer
Einführung von Prof. Dr. Raimund Stecker, Institut für Kunstwissenschaften
an der Hochschule der bildenden Künste Essen (HBK)
> Einladungskarte (PDF, 500 KB)

------------------------------------

Kunstfahrten:
6. April: Museum More in Gorssel und Ruurlo (NL), Deventer (NL)
> s. Info (PDF, 909 KB)

28. September: Kunstfahrt zum CUBE design museum in Kerkrade (NL) mit der Sonderausstellung NATURE; anschließend Fahrt nach Maastricht (NL)

28. September: Kunstfahrt zum Cube Design Museum in Kerkrade mit der Sonderausstellung "NATURE" aus dem Smithsonian Design Museum in New York, anschließend Möglichkeit zur Stadtbesichtigung in Maastricht
> WAZ-Artikel vom 5. August 2019

---------------------------------------------------

PROJEKT
1. Szeniale in Gelsenkirchen-Ückendorf, 13. Juli 2019

__________________________________

Die jährliche Kunstversteigerung musste 2019 entfallen.


 

 

zum Seitenanfang


www.kunstverein-gelsenkirchen.de